Beschreibung und Auszug

Titel: The Belles - Schönheit regiert

Autor/in: Dhonielle Clayton

Cover: Alexander Kopainski

Reihe: Band 1

Genre: Jugendbuch

Verlag: Planet

ISBN: 978-3-522-50583-3

Preis: E-Book 12,99 €, Hadcover 19,00 €

Status: Werbung | Rezensionsexemplar | Netzwerk Agentur Bookmark

Drei Worte: Blumig, Perfektion, Grausamkeit


Die Menschen in Orléans wurden einst vom Gott des Himmels verflucht und werden fortan hässlich geboren. Doch die Göttin der Schönheit erschuf die Belles und legte all ihre Schönheit in ihr Blut. Seit jeher sind sie dazu bestimmt ihre Magie anzuwenden, um den Menschen wieder Schönheit zu verleihen.
Eine neue Generation von Belles muss ihr Können beweisen, um dem Hof und die Königsfamilie zu beeindrucken. Die Entscheidung über ihr weiteres Leben steht bevor und nur eine kann die Favoriten der Königin werden. Camelia will diesen Platz mehr als alles andere in ihrem Leben. Doch sie muss erkennen, dass nicht alles so schillernd ist, wie es den Anschein hat …

Titel: The Belles - Schönheit regiert

Autor/in: Dhonielle Clayton

Cover: Alexander Kopainski

Reihe: Band 1

Genre: Jugendbuch

Verlag: Planet

ISBN: 978-3-522-50583-3

Preis: E-Book 12,99 €, Hadcover 19,00 €

Status: Werbung | Rezensionsexemplar | Netzwerk Agentur Bookmark

Drei Worte: Blumig, Perfektion, Grausamkeit

Die Menschen in Orléans wurden einst vom Gott des Himmels verflucht und werden fortan hässlich geboren. Doch die Göttin der Schönheit erschuf die Belles und legte all ihre Schönheit in ihr Blut. Seit jeher sind sie dazu bestimmt ihre Magie anzuwenden, um den Menschen wieder Schönheit zu verleihen.
Eine neue Generation von Belles muss ihr Können beweisen, um dem Hof und die Königsfamilie zu beeindrucken. Die Entscheidung über ihr weiteres Leben steht bevor und nur eine kann die Favoriten der Königin werden. Camelia will diesen Platz mehr als alles andere in ihrem Leben. Doch sie muss erkennen, dass nicht alles so schillernd ist, wie es den Anschein hat …

Veröffentlicht am 07.02.2019 von Wortklecks

Dhonielle Clayton - The Belles - Schönheit regiert

Dieses Buch. Diese Geschichte. Diese Idee. Diese Umsetzung!
Sie hat mich umgehauen. Sie hat mich zerstört. Sie hat mich zerrissen und am Boden liegen gelassen. Sie wollte mich in Sicherheit wiegen, mich all die Schönheit erleben lassen, um dann mit einem grausamen Lachen zu enden.

Es ist ganz großes Kopfkino. Die Beschreibungen sind detailliert, farbig, fast zart. Es knallt explosionsartig, sprüht Funken, um dann in Pastelltöne über zu gehen und sanft an uns zu rütteln. Hier ist nichts einfach in einer Farbe. Nein, hier wird gespielt, experimentiert und gemischt. Blütenblätter in ihren verschiedenen Nuancen, Süßigkeiten mit Sahnehauben, Schneemelonen drapiert auf Etageren. Ich habe mich exklusiv und elegant gefühlt. Als würde ich an der Tafel sitzen und selber mit der Prinzessin und ihren Hofdamen speisen. Der Glamour steckt in jeder Seite, die Schönheit kommt aus jeder Pore.

Es ist außergewöhnlich!

Die blumige Sprache, die Farbpaletten, die wechselnden Gefühle. Ich bin kein Mensch, der gern geschwollene Texte liest, wenn jedes Blütenblatt einzeln und in jeder Nuance beschrieben wird. Aber hier war es absolut passend und es fügte sich in die Geschichte ein.

Dieses Buch. Es hebt ich von allen ab. Obwohl die Schönheit in vorderster Front behandelt wird, so schauen wir unter das Make-Up, tiefer in die Seele. Ich habe schnell gemerkt, dass Menschen dabei sind, die ihr Aussehen übertünchen müssen, damit niemand die Hässlichkeit ihres Charakters erkennen kann. Obwohl Camelia sich weigert, dies ebenso zu begreifen und ihre Naivität mich manchmal in den Wahnsinn getrieben hat. Nach jahrelanger Erziehung fällt es ihr schwer, gegenan zu denken, nicht mehr die Beste sein zu wollen. Die Schuppen fallen sehr langsam von ihren Augen, aber als es soweit ist, da verändert sich etwas in ihr und sie wächst über sich hinaus. Ihre Fähigkeiten, ihre wilde Art, die sich nicht zähmen lässt, werden nach und nach sichtbar. Und endlich hinterfragt sie. Bringt die Geschichte damit ins Rollen - und wie sie rollt!

Sophia. Der mit Abstand interessanteste Charakter dieser Geschichte. Ihre Züge wechseln ständig, ihr Wesen ist ein einziger Orkan. Sie hat mich auf jeder Seite aufs Neue überrascht und mich den Atem anhalten lassen. Sie ist diejenige, die Wendungen bringt und die Handlung auf die Spitze treibt. Die Zimtschicht auf der Sahnetorte!

Schönheit im Kontrast zur Hässlichkeit. Und genau dahin bewegt sich auch die Handlung. Ich fand die Gegensätze und die Grausamkeit, die die Schönheit hervorruft, hervorragend. Es passieren Dinge im Buch, da wurde mir schlecht. Man merkt wie sehr das Volk darauf fixiert ist, sich von anderen abheben zu wollen und was sie dazu bereit sind zu tun. Nämlich alles! Die Gedanken, die Gefühle und alles dazwischen ist so glaubhaft. Ich kann gar nicht sagen, wie sehr ich mich im Luxus gesonnt und den Prunk und den Hof bewundert habe. Aber auch wie sehr ich mich gefürchtet und geekelt habe und wie viel Angst mir das Buch gemacht hat.

Ja, die Botschaft des Buches ist viel tiefgreifender, als der Klappentext es vermuten lässt. Es geht um Schönheit, klar. Aber es geht viel mehr darum was Schönheit bedeutet, was sie aus uns macht und wie wir damit umgehen. Die Kritik die darin steckt, ob sie nun versteckt sein mag oder nicht, ist grandios!

Die Handlung ist noch überall hin offen. Mein Herz blutet in dem Wissen, nichts zu wissen. Wie es weiter geht, was mich erwartet, wieso das alles passiert ist und was sich dahinter verbirgt!
Ich bin zerstört und warte sehnsüchtig auf den nächsten Teil …

Fazit: Wow. Ein außergewöhnliches und atemberaubendes Buch! Die Schönheit, genauso wie die Hässlichkeit spiegeln sich in allen Nuancen wider. Und obwohl Camelia nur langsam begreift, ist es eine ungewöhnliche Geschichte, die mich zerrissen hat und mich blutend zurück lässt. Ich liebe es!

Dhonielle Clayton - The Belles - Schönheit regiert

full-star full-star full-star full-star full-star

Weitere Titel von Dhonielle Clayton
Zurück
Dies & Das

Wenn man nur Bücher liest, die jeder liest, kann man auch nur denken, was jeder denkt. - Haruki Murakami

Was uns beschäftigt
Doppelhertz
Wortklecks
Verpasse keinen Beitrag