Beschreibung und Auszug

Grund der Zusammenkunft: Einjähriger Bloggeburtstag

Thema: Interview mit Hertzklecks 2.0

Stimmung: Party!

Gesprächsführer: Christine Weber

Gesprächspartner: Doppelhertz, Wortklecks


Vor einem Jahr war die wundervolle Christine Weber (bekannt aus Der fünfte Magier) bei uns zu Gast. Damals hatte sie uns zu unserer Blogeröffnung ausgefragt und uns in die Bloggerwelt begrüßt.

Ein Jahr später kamen wir nicht umhin, sie zu bitten, wieder ein Interview mit uns zu führen.
Was sie sich wohl dieses Mal ausgedacht hat?

Grund der Zusammenkunft: Einjähriger Bloggeburtstag

Thema: Interview mit Hertzklecks 2.0

Stimmung: Party!

Gesprächsführer: Christine Weber

Gesprächspartner: Doppelhertz, Wortklecks

Vor einem Jahr war die wundervolle Christine Weber (bekannt aus Der fünfte Magier) bei uns zu Gast. Damals hatte sie uns zu unserer Blogeröffnung ausgefragt und uns in die Bloggerwelt begrüßt.

Ein Jahr später kamen wir nicht umhin, sie zu bitten, wieder ein Interview mit uns zu führen.
Was sie sich wohl dieses Mal ausgedacht hat?

Veröffentlicht am 05.10.2019 von Wortklecks

Interview mit Hertzklecks und Christine Weber 2.0

Christine: „Hallo, ihr zwei! Es freut mich sehr, dass ich euch ein Jahr nach unserem ersten Interview nochmals mit Fragen löchern darf. Herzlichen Glückwunsch zu eurem 1. Blogurtstag! Wie gedenkt ihr, das im privaten Kreis zu feiern?“
Willy: Natürlich mit einer Party! Die Feier muss ausladend und glanzvoll sein, hunderte Gäste sollen den Saal füllen, mit Buffet, Champagner und einem Feuerwerk! Vielleicht auch nur Christin und ich, bei einer Tasse Tee und einem Keks.
Christin: Awwww, Willy! Deine Antwort war schöner als alles, was ich mir hätte ausdenken können. Ich bin dabei!

Christine: „Und worauf können sich eure Follower freuen?“
Willy: Seit längerem bin ich wieder fleißig am Programmieren. Es wird Zeit, dass der Blog einen neuen Anstrich bekommt. Direkt zum Geburtstag wird es leider nichts, aber dieses Jahr auf jeden Fall.
Christin: Direkt zum Geburtstag gibt es einen kleinen Rückblick bestehend aus Fakten, Fun-Facts, einer Auswahl an Bildern und ich beantworte Fragen, die wir über die letzte Woche gesammelt haben. Komischerweise kamen meine Schrankkapazitäten sehr oft vor (lacht). Bei Facebook gibt es ein Voting, bei dem jeder mitbestimmen kann was für ein Bild wir machen sollen. Außerdem endet es natürlich mit einem grandiosen Gewinnspiel!

Christine: „Ein Jahr ist inzwischen vergangen und ihr habt euch von „Juhu, wir haben unser erstes Like!“ zu „Wir müssen uns langsam überlegen, wie wir 1.000 Follower feiern …“ gemausert. Eure stetige und rasche Entwicklung ist wirklich beeindruckend! Was macht euch am Bloggen am meisten Spaß?“
Willy: Das Kreative. Sei es das Programmieren, die Fotos, oder auch das Schreiben an sich, es gibt so viele Möglichkeiten sich beim Bloggen auszuleben.
Christin: Der Kontakt zu den Menschen, seien es Autoren, andere Blogger oder Leser. Dann mit den Ideen zu spielen und sie kreativ umzusetzen. Vor allem freue ich mich, wenn eine Rezension, ein Bild, oder meine Worte andere glücklich machen.

Christine: „Es gibt viel, was mir an eurem Blog sehr gut gefällt und was euch von anderen Blogs abhebt. Aber bevor ich euch das verrate, verratet ihr mir: Was denkt ihr, was eure Follower am meisten an eurem Blog schätzen – und an euch?“
Willy: Ich würde auf die Bilder tippen. Sie sind ein auffälliges Merkmal von uns. Aber was schätzen sie an uns ... vielleicht unser Engagement?
Christin: Willy ist zu bescheiden (lacht). Die liebe Sarah von Trimagie hat etwas gesagt, dass mir im Gedächtnis geblieben ist: dass sie wegen der Bilder kommt, aber die Beiträge sie bleiben lassen. Das ist das Größte was ich mir wünschen kann. Ich stecke all mein Herzblut in den Blog und dabei kommt es nicht darauf an, ob es bei einer Rezension ein Stern oder fünf waren. Also in kurz: Ich denke sie schätzen unsere Kreativität, unseren Einsatz und unsere Ehrlichkeit.

Christine: „Ich habe beobachtet, dass Christin dich immer öfter als ansehnliches ‚Dekoelement‘ auf ihren Fotos verwendet, Willy. (lacht) Kostet dich das Überwindung oder fühlst du dich vor der Kamera genauso wohl wie Christin?“
Willy: Vor der Kamera habe ich absolut keine Probleme. Mir ist es auch nicht peinlich, als Prinzessin oder Fee abgelichtet zu werden. Ob das optisch ansprechend ist, darf jeder selbst entscheiden. (lacht)

Christine: „Willy ist für Spiele und Technik zuständig, hieß es damals. Wenn er sich für dich in Schale und Pose wirft, um auf deinen Bildern zu glänzen, wie hilfst du ihm im Gegenzug dafür bei seiner Blogarbeit?“
Christin: Ich versuche ihm bei allem zu helfen woran er schreibt und ihm Tipps zu geben, wenn er nicht weiter weiß. Nebenbei mache ich ihm Listen mit Punkten, die er in den Blog einarbeiten darf. So wird ihm niemals langweilig. (lacht)

Christine: „Vorhin habe ich euch gefragt, was andere wohl an eurem Blog mögen. Jetzt frage ich euch: Welche Dinge findet IHR an eurem Blog besonders gelungen?“
Willy: Er ist ein Einzelstück, da ich ihn von Grund auf selbst entwickelt habe. Wir sind also damit nicht an irgendwelche Blog Provider gebunden. Es ist schon sehr viel Zeit hineingeflossen, aber genau dadurch habe ich sehr viel gelernt.
Christin: Ich mag es, dass er übersichtlich und hell ist und man sich gut darauf zurecht findet. Überall sieht man die Liebe zum Detail, sei es durch die Rezensionen, die Bilder, unseren Lesestatus oder darin, dass man am Ende jeder Rezension weitere Bücher der Autoren finden kann. Auf Facebook gefallen mir die Schnappschüsse, die wir jeden Montag zeigen, weil sie einfach echt sind.

Christine: „Gibt es auch etwas, das ihr noch für verbesserungswürdig haltet?“
Willy: Alles! (lacht) Spaß beiseite. Jedoch gibt es vieles, was ich selbst noch ändern möchte, beziehungsweise gerade dabei bin zu ändern. Außerdem möchte ich mehr Rezensionen und Beiträge verfassen.
Christin: Auf jeden Fall. Willy ist dabei einiges umzustrukturieren, sodass es im Hintergrund einfacher wird Beiträge anzulegen und zu schreiben. Irgendwann wird es eine Galerie geben mit all den schönen Buchbildern, Schnappschüssen und Zitatbildern. Darauf freue ich mich am Meisten!

Christine: „Die Zusammenarbeit mit Autoren oder anderen Bloggern bzw. die Arbeit für Follower bzw. Leser kann manchmal ziemlich anstrengend sein. Gibt es irgendwelche negativen Erfahrungen, von denen ihr uns berichten wollt, damit andere nicht in dieselben Fettnäpfchen treten?“
Willy: Da ich selbst eher im Hintergrund handle, habe ich noch nicht so den Kontakt zu Autoren oder anderen Bloggern gehabt. Aber bei Christin bekomme ich sehr viel mit, wobei es mir schon manchmal den Atem verschlägt.
Christin: Puh. Ich glaube, wenn man Kritik äußert und ehrlich sagt, was einem nicht gefällt, dann muss man mit Gegenwind rechnen. Das hilft vielleicht nicht vor Fettnäpfchen, aber man sollte darauf vorbereitet sein. Egal wie viele Tränen man vergießt, es zählt nur, dass man Menschen hat die hinter einem stehen und den Mut weiter zu machen.

Christine: „Zum Abschluss noch drei Fragen mit ein-Wort-Antworten. Text, Bild, Video oder Tonaufnahme?“  
Willy: Video
Christin: Text

Christine: „Ein Wort, das eure Blogarbeit beschreibt.“
Willy: Kreativ
Christin: Kreativ

Christine: „Ein Adjektiv, das euch am besten beschreibt.“
Willy: Engagiert
Christin: Leidenschaftlich

Christine: „Wunderbar! Letzte Frage: An welche Dinge im vergangenen Jahr erinnert ihr euch am liebsten zurück, weil sie einfach so grandios/überraschend/gelungen waren?“
Willy: Die Leipzger Buchmesse hat mir sehr gut gefallen. Auch die vielen Autoren und Blogger zu treffen, die Christin alle kennengelernt hat, war wirklich toll.
Christin: An die Buchmesse, an all die Menschen die wir bis heute kennenlernen durften und an all die lieben Nachrichten und Anfragen, die wir bekommen haben!

Christine: „Ich danke euch für das wunderbare Doppelinterview und wünsche euch nur das Beste für die Zukunft – wir sehen uns spätestens zum 2. Blogurtstag wieder!“
Willy: Vielen Dank für die ganzen Fragen!
Christin: Danke, dass du von Anfang an dabei bist und so viel Quatsch mit uns machst!


Zurück
Dies & Das

Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seine Böden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken - Hermann Hesse

Was uns beschäftigt
Doppelhertz
Wortklecks
Verpasse keinen Beitrag