Beschreibung und Auszug

Thema: Messebericht über die Leipziger Buchmesse 2019

Zeitraum: 20. März - 24. März

Beitrag von: Doppelhertz & Wortklecks

Stimmung: Ausgelassen, freudig, wild


Da war sie vorbei, unsere erste Leipziger Buchmesse. Für Willy war es die erste Buchmesse überhaupt, für Christin die erste in Leipzig. 
Völlig unbedarft war Willy in sein Auto gestiegen und hatte sich ein paar tolle Tage auf der Messe versprochen. Aber was er erlebt hat, das hat ihn umgehauen - im positiven Sinne.
Christin hingegen hatte ein paar lose Pläne, wollte sich aber nicht zu viel vornehmen. Auf jeden Fall wollte sie viele Blogger und Autoren treffen mit denen sie Schreib-Kontakt hatte.
Was und wen wir im Endeffekt alles gesehen haben - das könnt ihr heute in unserem Messebericht lesen!

Thema: Messebericht über die Leipziger Buchmesse 2019

Zeitraum: 20. März - 24. März

Beitrag von: Doppelhertz & Wortklecks

Stimmung: Ausgelassen, freudig, wild

Da war sie vorbei, unsere erste Leipziger Buchmesse. Für Willy war es die erste Buchmesse überhaupt, für Christin die erste in Leipzig. 
Völlig unbedarft war Willy in sein Auto gestiegen und hatte sich ein paar tolle Tage auf der Messe versprochen. Aber was er erlebt hat, das hat ihn umgehauen - im positiven Sinne.
Christin hingegen hatte ein paar lose Pläne, wollte sich aber nicht zu viel vornehmen. Auf jeden Fall wollte sie viele Blogger und Autoren treffen mit denen sie Schreib-Kontakt hatte.
Was und wen wir im Endeffekt alles gesehen haben - das könnt ihr heute in unserem Messebericht lesen!

Veröffentlicht am 11.04.2019 von Doppelhertz

Die Leipziger Buchmesse 2019 - Ein Bericht

Christin

Es fühlt sich sooo unglaublich an, was wir in der kurzen Zeit alles erlebt haben! Ich habe nicht nur wunderbare Menschen kennengelernt, die ich schon aus dem Internet kannte, nein, ich durfte noch viel mehr Autoren und Blogger persönlich treffen.
Vorne dabei sind natürlich meine süßen Prinzessinnen - ich meine, hey, wer würde da besser reinpassen als meine Wenigkeit? Anna, Anni, Cosima, Emy, Izzy, Jana, Sam und Saskia. Nur die liebe Jule fehlte, aber ich drücke fest die Daumen, dass wir uns bald kennenlernen dürfen <3
Außerdem hatten wir Goodietütchen dabei, in denen es Lesezeichen, Karten, Illustrationen und vieles mehr gab. Für ein paar hat Willy einen besonderen Anhänger entworfen, der aussah wie ein Controller. Die wurden uns förmlich aus der Hand gerissen, so begeistert waren alle davon :-)

Am ersten Tag hatte Anna mich überredet mich in mein Feenkostüm zu schmeißen. Ja, man könnte sagen wir hatten viel Spaß und wurden deshalb ein paar Mal angesprochen ;-)
Mit unseren Goodies bepackt, schlenderten wir durch die Messehallen. Ich habe sogar Micky von Aus dem Leben einer Büchersüchtigen getroffen! Sie ist so unglaublich nett und witzig und hat gleich schöne Fotos mit mir gemacht.

Also liefen Willy und ich ein bisschen planlos durch die Gegend, erkundigten uns bei den Verlagen, stöberten in den Hallen und liefen ein paar anderen Bloggern über den Weg. Der Eisermann Verlag hatte etwas für seine Blogger geplant und so durften wir uns über eine randvolle Tüte mit Geschenken freuen!
Wir rannten kreuz und quer, bis wir förmlich aus den Latschen fielen - aber an das Bett war noch nicht zu denken! Immerhin sollten wir noch Abends mit ein paar Bloggern und Autoren essen gehen.

Am zweiten Tag habe ich die liebe Betty Pfeiffer zum ersten Mal persönlich getroffen und fast zerquetscht. Ich bin seit Ende letzten Jahres in ihrem Bloggerteam und habe mich wahnsinnig gefreut sie zu sehen.
Ein weiteres Highlight: Ich habe mich dermaßen gefreut Melanie endlich in die Arme schließen zu können. Wir kennen uns gefühlt eine Ewigkeit und sie ist ein Mensch mit einem riesengroßen Herzen und ganz viel Liebe. Auf dass wir uns noch sehr oft sehen und immer so herzlich miteinander sind <3
Außerdem hatten wir eine ganz tolle Begegnung mit dem SadWolf Verlag, der nicht nur coole Bilder mit uns gemacht, sondern auch viel über seine Anfänge geplaudert hat.
Am meisten schlichen wir jedoch um den Sternensand Verlag herum. Dort traf ich dann auch Regina Meißner und habe sie förmlich auf das Bild gezerrt.
Auch beim Talawah Verlag gab es ein Bloggertreffen, bei dem wir uns mit dem Verleger, seiner Lektorin und anderen Bloggern austauschen konnte. Ein wirklich herzliches Team, bei dem wir oft vorbei gegangen sind.
Und natürlich durfte das obligatorische Messefoto mit der Eule nicht fehlen <3

Abends waren wir bei der Lesung des Sternensand Verlags und haben uns sehr gut unterhalten lassen. Unter anderem von Fanny, die eine unglaubliche Stimme hat und deren Buch ich jetzt im Regal stehen habe. Aber auch Banshee Livie konnte mich mit Humor und Witz überzeugen, sodass es jetzt auch mein Regal ziert. Betty hat dagegen ihr neues Buch vorgestellt und ich kann euch sagen: da ist Vorfreude angesagt! Alle Autoren haben es wirklich toll gemacht und ich denke, dass das ein oder andere Buch noch bei mir einziehen wird.

Am dritten Tag haben wir uns gleich morgens mit Juliane von Plüm´s Weltenarchiv getroffen. Davor durfte ich noch Lisa wiedersehen, meine allerliebste Buchhändlerin, die ich seit unserer Ausbildung nicht mehr gesehen hatte <3
Wir sind von Halle zu Halle geschlendert und haben einen Zwischenstopp bei Betty eingelegt, wo wir auch die zauberhafte Fanny kennenlernen durften! Sie fand ihre enge Lederhose so geil, dass sie unbedingt ein Po-Foto mit uns machen wollte :-D Wegen ihr kann ich jetzt nie wieder einen Latte trinken, ohne versaute Gedanken zu bekommen. Böse Fanny!

Am Abend ging es zur Drachennacht. Willy hatte mich überrascht und uns Karten gekauft. Es war soooo grandios! Die Autoren hatten sich alle etwas überlegt. Es ging mit Klavier und Gesang los und ging dann mit Plaudereien der Drachenmama Astrid weiter. Wir durften eine Geschichte und deren Fortlauf mitbestimmen, haben gespannt einem Poetry Slam gelauscht und bei Stand-Up-Comedy gelacht. Das Highlight war das Quiz, in dem vier Sachen über einen Autor aus dem Programm behauptet wurden, aber nur eine falsch war. Da kamen uns vor lachen die Tränen!
Man könnte sagen, dass es ein perfekter Abschluss war!

Wir haben so viele tolle Menschen getroffen. Es gab unheimlich viele Eindrücke. Es tut mir leid, wenn ich euch nicht alle erwähnt habe, aber es hat mich gefreut euch zu sehen!
Zum Abschluss gibt es noch ein paar besonders schöne Fotos :-D


Willy

Verrückt.
Vor ein paar Jahren hätte ich nicht gedacht, dass ich mich mal auf einer Buchmesse wiederfinden würde. Zugegeben, ich war nie so eine Leseratte. Das hat sich aber vor knapp zwei Jahren geändert, als ich Christin, alias Wortklecks, kennen und lieben lernte. Sie konnte mich schnell von einem Buch überzeugen (um genau zu sein "Die Insel der besonderen Kinder"). Daraufhin folgten noch einige mehr und gerade im Urlaub, wenn man sich endlich die Zeit nimmt, ist es eine der schönsten Beschäftigungen.

Unsere Reise begann am Mittwoch. Wer kennt es nicht, Komplikationen gibt es immer. Wir hatten uns kurzfristig Lesezeichen anfertigen lassen, extra mit Expresslieferung, damit diese am Dienstag ankommen. Natürlich hat das nicht geklappt. Auch nach längerem Warten und Hoffen sind wir dann gegen 15 Uhr am Nachmittag losgefahren. Um aber nicht auf die Lesezeichen zu verzichten, ließen wir sie uns nachschicken.
Nach ungefähr sechseinhalb Stunden Autofahrt kamen wir im schönen Weißenfels an. Wir hatten ein Zimmer in der Pension »Bootshaus«, wobei mit Zimmer eher ein Kühlraum gemeint war. Bei gefühlt fünf Grad Celcius und Matratzen, welche ähnliche Eigenschaften mit Treibsand aufwiesen, verbrachten wir unsere erste Nacht. 
Der erste Messetag begann mit einem Frühstück bei Aldi und einer entspannten Parkplatzsuche auf dem Messeparkplatz, wobei sich die Parkplatzsuche in den nachfolgenden Tagen zunehmend langwieriger gestaltete.
Nachdem wir endlich durch die Kontrollen und Ticketschalter durch waren (trotz Verlusten, wie Deo und Desinfektionsmittel) begannen wir direkt mit der Suche nach Christins Prinzessinnen (ich nenne sie aufgrund ihrer Facebook Gruppe mal so). Da Christin diese Blogger und Autorinnen nur durchs Schreiben kennt, war die Freude sichtbar groß, als sie sich endlich in die Arme schließen konnten. 
Am Abend waren wir mit ihnen und weiteren Bloggern, sowie kreativen Köpfen, essen und spielten unser beliebtes Spiel "Wie viel kann mein Magen ertragen?".
Allein am ersten Tag haben wir schon so viele wunderbare und liebevolle Menschen kennengelernt. Vielen lieben Dank schon mal hier, dass ihr uns so gut aufgenommen habt!

Nach der zweiten Nacht in unserem Kühlschrank (leider konnte man nicht die Temperatur manuell ändern, obwohl wir etwas an der Wand hängen hatten, das so aussah, als würde es etwas steuern - aber nach gezieltem, sowie wildem Rumgedrücke keinen sichtbaren Einfluss auf das Kühlfach hatte) begann der Morgen wie auch an dem Tag davor. Die Messe war etwas voller, ließ sich dennoch gut durchqueren. Wir trafen, wie auch an dem Tag zuvor, auf Christins Prinzessinnen, Autoren und Blogger, lernte einige Verlage persönlich kennen und hatten viel Spaß. 

Aufstehen, in der Dusche auftauen und ab zur Messe - wie die anderen Tage zuvor. Nur schienen die Leute am Samstag mehr Zeit für die Buchmesse zu haben. Die Straßen waren überfüllt und wir dachten, wir bräuchten noch Stunden bis zur Messe. Da aber der Großteil nur zu dem einen Parkplatz fuhr, wichen Christin und ich wissentlich auf den anderen aus - mit "wissentlich" meine ich "absolut keine Ahnung, dass es noch einen weiteren Parkplatz gibt". Somit waren wir schneller als gedacht auf dem Gelände. Auf der Messe gab es am Samstag ein neues System. Man stellte sich in den Gang und wurde von der Meute geschoben. Der Zufall entschied, welchen Stand man sich als nächstes ansah. Die "alten Bekannten" traf man wieder an gleicher Stelle und wir konnten noch viele schöne und lustige Bilder schießen. Den Abschluss bildete am Abend die Drachennacht vom Drachenmond Verlag. Ich hatte nicht damit gerechnet, dass sie so ein tolles und vor allem lustiges Programm auf die Bühne bringen.

Ich war schon auf einigen Messen, aber auf keiner ging es je so persönlich und herzlich zur Sache. Dankbar und glücklich bin ich über das Feedback und die unglaublich freundliche Art von allen. Es zeigt mir, dass wir auf dem richtigen Weg sind und noch viele schöne Tage vor uns haben. <3


Zurück
Dies & Das

Achtung! Wir sind vom 03.-21. Oktober im Urlaub!

Was uns beschäftigt
Doppelhertz
Wortklecks
Verpasse keinen Beitrag