Beschreibung und Auszug

Titel: Spyro™ 3: Year of the Dragon

Entwickler: Insomniac Games

Publisher: Sony Computer Entertainment America

Genre: Jump 'n' Run

Plattformen: Playstation 4, XBox One

Datum der Erstveröffentlichung: 2000

Spieleranzahl: 1

Gespielt auf: Playstation 4

Status: Werbung | Eigenerwerb

Drei Worte: Nostalgie, Herausforderungen, Überraschungen


Spyro der lila Drache – Last but not Least. Auch auf dieses Abenteuer habe ich mich wieder sehr gefreut. Im Gegensatz zu seinen Vorgängern hält dieser manche Neuerungen bereit, die noch mehr Spaß versprechen! Ein bisschen Wehmut hat mich dennoch erfüllt, denn mit dem letzten Teil geht auch dieses Spiel zu Ende.

Titel: Spyro™ 3: Year of the Dragon

Entwickler: Insomniac Games

Publisher: Sony Computer Entertainment America

Genre: Jump 'n' Run

Plattformen: Playstation 4, XBox One

Datum der Erstveröffentlichung: 2000

Spieleranzahl: 1

Gespielt auf: Playstation 4

Status: Werbung | Eigenerwerb

Drei Worte: Nostalgie, Herausforderungen, Überraschungen

Spyro der lila Drache – Last but not Least. Auch auf dieses Abenteuer habe ich mich wieder sehr gefreut. Im Gegensatz zu seinen Vorgängern hält dieser manche Neuerungen bereit, die noch mehr Spaß versprechen! Ein bisschen Wehmut hat mich dennoch erfüllt, denn mit dem letzten Teil geht auch dieses Spiel zu Ende.

Veröffentlicht am 20.03.2019 von Wortklecks

Spyro Reignited Trilogy - Spyro™ 3: Year of the Dragon

Geschichte: Die Drachen feiern in Ruhe und Frieden das Jahr des Drachen. Doch diese Ruhe wird jäh unterbrochen, als eine Gestalt auftaucht und alle Dracheneier stiehlt. Dahinter steckt die böse Zauberin, die nicht nur die Eier entführt, sondern sie auf der ganzen Welt verstreut hat. Ihre Gehilfin versucht Spyro zu drohen, doch mal ehrlich, wann hatte der lila Drache jemals Angst? Also begeben wir uns auf die Suche nach den Eiern, kämpfen gegen ihre verzauberten Schergen und befreien Freunde, die uns bei der Reise helfen.

Level: Es gibt wieder eine große Welt mit vielen kleinen Leveln, die wir alle schaffen müssen, damit wir in die nächste Welt reisen können. Auch hier fällt die Liebe zum Detail auf, die witzigen Dialoge und Zwischensequenzen.

Partner: Was diesen Teil so besonders macht? In jeder Welt können wir für die Befreiung eines Charakters an Geldsack bezahlen und schwupps, lässt er diesen “ausversehen“ frei. Sobald das geschehen ist, können wir in die Heimat des Charakters reisen und seine Welt retten. Aber nicht nur das! Fortan hilft er/sie uns bei Einsätzen und tritt mit uns gemeinsam im Boss-Level an.

Fluglevel: Sparx führt uns auf die Rennbahn und was ist das? Ja, er spricht sogar mit uns. Am besten ihr hört euch das selbst an, Willy hat jedes Mal angefangen zu lachen, sobald nur ein Wort aus Sparx Mund kam …
Jetzt ist es in drei Level aufgeteilt: 1. Fluglevel auf Zeit, 2. Rennen fliegen, 3. Herausforderung schaffen. Alles ist deutlich sortierter, sodass sogar ich es in der vorgegebenen Zeit geschafft habe. Nur bei den Rennen sollte man aufpassen, dass man nicht dauernd über die Ringe hinweg fliegt ;-)

Herausforderungen: Ob beim Skaten Punkte holen, auf dem Bauch eine Rutsche hinunter gleiten, oder Yetis beim Rennen schlagen – die Herausforderungen in den Welten sind vielseitig und witzig.  Und nicht immer leicht!

Sparx-Level: Sobald wir die Boss-Level geschafft haben, können wir zurückkehren und ein Bonus Level mit Sparx spielen. An denen hatte ich schon früher immer meine Freude, also kein Wunder, dass ich mich auf die Level gestürzt habe. Wir kämpfen gegen Hummer, Spinnen, Aale und Rochen. Um bessere Chancen zu haben, können wir besondere Schmetterlinge fressen und Attacken damit freischalten. Wenn das Level geschafft ist, gibt es als Extra sogar eine Fähigkeit für Sparx!

Liebstes Level: Die Kristallinseln. Sie sind nicht nur schön anzuschauen, sondern bieten auch jede Menge Magie. Übergroßen Kristalle in lila, grün, blau und pink konnten mich beeindrucken und überall wo das Auge hinreicht waren glitzernde Steine auf dem Boden verstreut.

Schwierigkeit: Diese Level fand ich von allen drei Teilen am schwersten. So kam es, dass ich nicht gleich immer 100% hatte, sondern auch mal suchen musste oder mehrere Anläufe brauchte, um es zu schaffen. Manchmal trieben mich die Aufgaben in die Verzweiflung. Zum Glück habe ich einen Hack – der heißt Willy! Die Boss-Level sind dagegen ziemlich einfach und ich habe sie immer beim ersten Mal geschafft.

Vergleich 2000/2018: Ich kann mich nur wiederholen. Die Grafik hat sich um so vieles verbessert und machen die Spiele von früher zu einem einzigartigem Erlebnis!

Seinen Charme hat Spyro trotz des Aufmotzens behalten! Ich konnte noch mal in die Welten eintauchen, ohne Verpixelung, ohne kantige Charaktere, ohne Haken. Es hat wirklich großen Spaß gemacht und war bestimmt nicht das letzte Mal, dass ich die Spiele gespielt habe :-)

full-star full-star full-star full-star full-star

Weitere Titel von Insomniac Games
Zurück
Dies & Das

Achtung! Wir sind vom 03.-21. Oktober im Urlaub!

Was uns beschäftigt
Doppelhertz
Wortklecks
Verpasse keinen Beitrag