Beschreibung und Auszug

Titel: Royal Me - The Goodbye

Autor/in: Tina Köpke

Cover: Tina Köpke

Reihe: Band 4

Genre: New Adult, Liebe

Verlag: Books on Demand

ISBN: 9783748175261

Preis: E-Book 0,99 €, Taschenbuch 6,99 €

Status: Werbung | Rezensionsexemplar

Drei Worte: Aufregung, Machtspiele, Abschiede


Nach der Entführung sind alle in Aufruhr. Niemand ist mehr sicher auf der Isle of Mull, die ganze Zeit standen sie unter Beobachtung und keiner hat es gemerkt. Nichts hält die Erben mehr in ihrem angeblich sicheren Schloss. Die Tage sind gezählt, der Abschied ist nah.
Und so manche müssen erst verstehen, dass die Wochen im Versteck sie verändert haben und es Wege gibt, die man mit dem Herzen, statt mit dem Verstand gehen muss.

Titel: Royal Me - The Goodbye

Autor/in: Tina Köpke

Cover: Tina Köpke

Reihe: Band 4

Genre: New Adult, Liebe

Verlag: Books on Demand

ISBN: 9783748175261

Preis: E-Book 0,99 €, Taschenbuch 6,99 €

Status: Werbung | Rezensionsexemplar

Drei Worte: Aufregung, Machtspiele, Abschiede

Nach der Entführung sind alle in Aufruhr. Niemand ist mehr sicher auf der Isle of Mull, die ganze Zeit standen sie unter Beobachtung und keiner hat es gemerkt. Nichts hält die Erben mehr in ihrem angeblich sicheren Schloss. Die Tage sind gezählt, der Abschied ist nah.
Und so manche müssen erst verstehen, dass die Wochen im Versteck sie verändert haben und es Wege gibt, die man mit dem Herzen, statt mit dem Verstand gehen muss.

Veröffentlicht am 25.01.2019 von Wortklecks

Tina Köpke - Royal Me - The Goodbye

!Achtung! Dies ist keine Neuerscheinung, sondern eine Neuauflage des 2017 erschienen Buches. Es wurde stilistisch nachgebessert und entspricht zu 95% des Inhalts aus der vorigen Auflage. Außerdem hat es ein neues Cover bekommen.

Wie der Titel schon sagt, begeben wir uns mit langsamen Schritten auf das Ende zu. Das Ende des Versteckspielens, des Zusammenseins und der neuen Freundschaften. Die Erben merken zum ersten Mal, dass ihre Zeit gekommen ist und sie nicht mehr viel auf dem Schloss hält. Außer vielleicht die neuen Beziehungen, die sie zu ihren Mitbewohnern schließen konnten, oder die Angst ins alte Leben zurück zu kehren. Denn manche von ihnen haben ihr Herz verloren und wenn sie von der Isle of Mull verschwinden, dann schwindet auch die Hoffnung auf ein neues Leben miteinander. Ob sie die Grenzen überwinden können?
Ich fand es so spannend zu beobachten wie sich die Charaktere entscheiden und ob sie ihre ernst gemeinten Worte auch wirklich in die Tat umsetzen oder ob alles was hinter den Mauern passiert, auch dort bleiben würde.

Es kommt durch die Entführung sogar noch zu einer kleinen Portion Action! Für sowas bin ich ja immer zu haben. Die restliche Handlung ist eher durch den Abschied geprägt und wirkt ruhiger als seine Vorgänger.

Tinas Schreibstil bin ich schon seit dem ersten Band verfallen und da die Geschichten recht kurz sind, lassen sich die vier Teile wie ein gesamtes Buch lesen.
Jetzt, wo das Ende auch für mich als Leserin naht, bin ich traurig. Ich hätte ewig weiter lesen können. Es fühlt sich so ähnlich an, wie wenn man einer Serie verfallen ist und sehnlichst auf die Fortsetzung wartet, um dann festzustellen, dass sie abgesetzt wurde.

Einziger Kritikpunkt: Es wurden in dem letzten Band neue Fragen aufgeworfen, die nicht unbedingt ein richtiges Ende fanden. Auch anderes wurde nicht geklärt oder nur kurz angeführt. So habe ich die ganze Zeit auf eine Erklärung gewartet, warum dies alles geschieht und bin nur mit einem kurzen Absatz abgespeist worden. Natürlich hoffe ich, dass es eine mögliche Fortsetzung gibt, oder ein paar Spin-offs gedreht werden. Aber ingesamt hätte ich mir erstmal einen Abschluss gewünscht, damit man auf die Frage, was noch geschehen könnte, nicht warten oder hoffen muss und einen sauberen Schnitt in der Geschichte hat.

Zitat:
«Pass auf dich auf, ja? Liebe ist ein Band, das uns verbindet, aber sie kann auch die Schlinge um unseren Hals sein, die uns umbringt.»

Fazit: Der Abschluss hat schwierige Entscheidungen mit sich gebracht und für die Erben und mich das Ende auf der Isle of Mull bedeutet. Genau wie die Charaktere, bin auch ich traurig, dass diese schöne Serie ein Ende findet. Einziger Kritikpunkt: manche Handlungsstränge verlaufen ins Ungewisse, andere werden nur schwammig aufgeklärt. Das liefert zwar viel Potenzial für neue Geschichten, in diesem Fall hätte ich mir einen klaren Schnitt gewünscht.

full-star full-star full-star full-star
empty-star

Weitere Titel von Tina Köpke
Zurück
Dies & Das

Habt eine schöne Woche!

Was uns beschäftigt
Doppelhertz
Wortklecks
Verpasse keinen Beitrag